Auf dem Abenteuerspielplatz Oggersheim ist ab dem 01. Juli 2018 die Stelle der Einrichtungsleitung zu besetzen.

Im Dezernat Kultur, Schulen, Jugend und Familie ist beim Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung, in der Abteilung Jugendförderung, Region II,  ab dem 01.07.2018 die Leitung des Abenteuerspielplatzes für eine/n

Sozialarbeiter/ -in (FH/BA) / Sozialpädagog/ -in (FH/BA)

mit 39 Wochenstunden

Entgeltgruppe S 11b TVöDntgeltgruppe S 11b TVöD)

zu besetzen.

Der Abenteuerspielplatz Oggersheim ist eine Offene Kinder- und Jugendeinrichtung mit vielfältigen  Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren. Schwerpunkte der Arbeit sind: offener Spielbetrieb, Bauspielplatz, Tierbereich mit tiergestützter Pädagogik, Kreativ- und Sportangebote

Ihre Aufgaben:

           

·       Verantwortliche Leitung, Personalführung und Organisation des Abenteuerspielplatzes
·       Koordinierung der verschiedenen Teilbereiche innerhalb der Einrichtung
·       Offene Arbeit im Rahmen der Konzeption der Einrichtung und ihrer Weiterentwicklung
·       Aktive Freizeitgestaltung mit Kindern und Jugendlichen
·       Gestaltung von Projekten und Gruppenangeboten, die das offene Angebot ergänzen
·       Entwicklung von Kooperationen, Projekten und Angeboten für und mit Schulen
·       Entwicklung von Beteiligungsformen für die Besucher/ -innen des Abenteuerspielplatzes
·       Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Jugendhilfe des Regionalgebietes
 ·       Vertretung der Einrichtung und des Bereichs in Arbeitskreisen und Gremien

·       Öffentlichkeitsarbeit

·       Mitarbeit bei der Weiterführung und Sicherung der Qualitätsentwicklung der Jugendförderung

·       Mitwirkung bei Projekten und Veranstaltungen des Bereichs

Unsere Erwartungen:

  • Erfolgreicher Abschluss als Sozialarbeiter/- in/ (FH/BA) bzw. als Sozialpädagog/ -in (FH/BA) mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Erfahrungen und Kompetenzen in der Personalführung eines interdisziplinären Teams
  • Soziale, pädagogische und kreative Kompetenzen und die Fähigkeit, auf die vielfältigen Anforderungen in der offenen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einzugehen
  • Erfahrungen und Kompetenzen in erlebnis- und bewegungspädagogischer Arbeit
  • Kontaktfreudigkeit, Bereitschaft und Fähigkeit zu kooperativem Handeln
  • Durchsetzungsfähigkeit und Beharrlichkeit
  • Organisationsfähigkeit und Geschick im Bewältigen von Konflikten
  • Konstruktive Zusammenarbeit mit den Mitgliedern und dem Vorstand der Bürgerinitiative des Abenteuerspielplatzes
  • Interkulturelle Kompetenz und im Umgang mit Diversität
  • Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Bedingungen
  • Flexibilität hinsichtlich Arbeitszeiten und Arbeitsformen (Dienst auch in den Abendstunden, Wochenenden
  • Gute MS-Office- Social Media- und Internet-Kenntnisse
  • Führerschein Klasse B und die Bereitschaft, das private KFZ gegen Kfz-Entschädigung einzusetzen
  • Handeln und Verhalten nach den „Leitlinien der Zusammenarbeit“

 

Wir bieten:

  • Ein spannendes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in der Natur- und Umweltpädagogik mit vielfältigen Gestaltungsspielräumen
  • Kompetente Einarbeitung
  • Fortbildungen im Rahmen der Arbeitszeit
  • Vernetzung und Austauschtreffen mit dem Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze (BdJA)
  • Eine offene, wertschätzende Arbeitsatmosphäre  in einem professionellen Team


Interessierte können sich unter Angabe der Kennziffer 3-16.62.2018 bis zum 21.04.2018 bei der

Stadtverwaltung Ludwigshafen
Bereich Personal
Postfach 211225

67012 Ludwigshafen

bewerben.

Schwerbehinderte erhalten bei gleicher Eignung den Vorzug.